Montag, 6. August 2012

Das erste Mal und der Ententanz

Hallo :)

Ein (mehr oder weniger, dazu später mehr) schönes Wochenende liegt hinter mir.

Freitag Anreise in Vohenstrauß, Familie besuchen.

Samstag - hier kommen wir zu meinem ersten Mal.. zum ersten Mal falsche Nägel :) (Was habt ihr denn gedacht?! O.o) Eine Stunde feilen, pinseln und malen auf meinen Nägeln.. Der Typ hat mir in den Finger gefeilt, hat sogar geblutet :O Autsch -.- Aber ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch wenns noch meeeeega ungewohnt ist. Ich treff beim Tippen auf der Tastatur z. B. immer die 4 wenn ich ein e schreiben will :D Und das mit dem Euro schnell mal aus dem Geldbeutel holen ist irgendwie auch komplizierter als gedacht. Aber daran werd ich mich gewöhnen. Mir gefällts auf jeden Fall! Sieht endlich mal ordentlich aus, ohne dass ständig was einreißt oder der Lack abblättert!

 Ja, ich weiß, mein Finger ist irgendwie bissl krumm O.o :D


Aber halt, da war ja noch was. Von wegen Ententanz und so. Samstag Abend war eeeendlich gekommen (man wartet ja dann gefühlte 10 Millionen Stunden, wenn man sich auf etwas freut..). Und so gings dann mit Stiefmama ab nach Weiden City. Erstmal zum Mäc, wie sich das für einen "traditionellen" Tanzcafé Memory Abend gehört ;) Dann waren wir aber irgendwie doch noch ziemlich früh dran. Auf der Suche nach einer Bank, auf der wir noch ein bisschen entspannen können, bevor wir die Nacht durchtanzen, sind wir dann auf einem hübschen Bänkchen unter einem Kastanienbaum nahe der Josefskirche sitzen geblieben. (Ja, Jürgen, es ist bei der Josefskirche, 100 Meter mehr oder weniger.. egal :D) Fragt mich nicht wie, aber irgendwie sind wir dann auf den Ententanz gekommen.. Nanananananana Nanananananana Nanananananana Na Na Na Na.. :D Endlich wars halb zehn.. Der Abend konnte beginnen. Spaß, Spaß und nochmal Spaß - die ganze Nacht bis wir dann irgendwie doch etwas müde morgens um vier die Lokalität verlassen haben ;)



Irgendwann um kurz nach zwölf Uhr Sonntag Mittag bin ich dann auch irgendwann aus den Federn gekrochen. Und weil das Wetter so toll war, sind wir sogar noch an einen kleinen Badeweiher gefahren und haben dort einen super schönen Nachmittag verbracht!

Irgendwann gegen viertel vor acht hab ich mich dann trotzdem mal auf den Heimweg gemacht. Nochmal auf dem Bierfest vorbei geschaut, meine letzte Biermarke verschenkt (ich konnte sie ja eh nicht mehr verwenden) und die Mami besucht. Halb elf Abends war ich dann endlich daheim. Hier kommen wir auch schon zum "weniger" vom Anfang.. Tja seit gestern Abend bin ich wieder single, soviel dazu.

Das Leben geht dennoch weiter - neues Spiel, neues Glück!

 

Kommentare:

  1. finde das weiße oben ein wenig zu lang, aber ansonsten ist es echt praktisch, da die nägel wirklich immer gepflegt aussehen :)

    http://spotlightison.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hast recht, ich finds auch ein bissl lang. aber ich bin ja auch so gar nicht gewohnt. glaub beim nächten mal lass ichs 1-2 mm kürzer machen.

      Löschen
  2. deine nägel sehen echt toll aus <3

    AntwortenLöschen

Lass mich wissen, was du denkst!
Und vergiss nicht, mir zu folgen, wenn dir mein Blog gefällt ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...