Sonntag, 8. Januar 2017

Chia-Quark-Brot {Recipe}

Hallo meine Perlen!

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachts- und Silvesterschlemmerei mittlerweile gut verdaut, denn auch im neuen Jahr hab ich leckere Rezepte für euch auf Lager.


Pin it!

Da einer meiner guten Vorsätze für 2017 "öfters selbst kochen und backen" heißt, hab ich mich mal ran gewagt und mein erstes eigenes Brot gebacken. Und das sollte natürlich was Besonderes sein. Denn neben "öfters selbst kochen und backen" stehen auch solche Sachen wie "so gut es geht auf Weißmehl verzichten" und "mehr Eiweiß essen" auf meiner Liste. Deswegen, tadaaa: Chia-Quark-Brot! Es schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch Low Carb und reich an Eiweiß.




Zutaten:

200 g Dinkel(vollkorn)mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g Chiasamen
500 g Magerquark
1 Tütchen Backpulver
1 TL Salz




So wirds gemacht:

Alle Zutaten zusammen mixen und in die Kastenform geben. Je nach Belieben mit Chia Samen bestreuen und leicht andrücken. Dann bei 170 °C für ca. 45 Minuten backen.

Bisher hab ich es noch nicht geschafft, dass das Brot genauso locker wird, wie normales Brot (was aber nichts dran ändert, dass es super schmeckt!). Ich hab es auch schon mit Trockenhefe probiert, in der Hoffnung, dass es etwas mehr aufgeht aber leider nein. Bei meinem nächsten Versuch probier ichs mal mit etwas mehr Backpulver. Wenn das auch nicht klappt, wirds wohl einfach am Quark liegen, dass es nicht flufft. So ist das Brot eben sehr saftig und wird glücklicherweise nicht so schnell trocken. Falls ich die Zauberformel doch noch rausfinden sollte, werd ich das hier auf jeden Fall nachtragen!

EDIT: Ich habs mit Trockenhefe probiert, ging aber auch nicht mehr auf und hat mir nicht besonders geschmeckt (zudem hab ich das Salz vergessen :D). Trotzdem hab ich die Lösung gefunden: einfach länger im Ofen lassen, haha! Ich muss leider sagen, dass ich nicht genau auf die Uhr geschaut habe, aber ich habs ca. 10 Minuten länger drin gelassen, die Kruste oben kann das ruhig vertragen! Also dann ca. 55 Minuten backen, dann dürfte das schön aufgegangen sein :)

Guten Appetit :)

Kommentare:

  1. Schade, dass es nicht so fluffig aufgeht, wie normales Brot.
    Schmecken würde es mir aber so sogar noch besser, ich liebe ja so halbgebackenes :D
    Meine Omi backt für mich immer Brot :)
    Liebst, Colli
    vom Beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmecken tut es auf jeden Fall! Und egal, was man drauf macht, es ist jedenfalls immer saftig :D

      Löschen

Lass mich wissen, was du denkst!
Und vergiss nicht, mir zu folgen, wenn dir mein Blog gefällt ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...